Betriebswirtschaftliche Beratung

  • Unterstützung des zeitlich belasteten Managements bei der Umsetzung von Projekten
  • Beratung im engeren Sinn ist eine Interaktionsform, die dem Wissenstransfer dient
  • Der Berater kann seinen Klienten Wissen bereitstellen und praktikable Ideen einbringen
  • Die Selbstorganisation des Wissens der Klientel ist maßgeblich, da Ratschläge erst angenommen und in die Tat umgesetzt werden müssen, um Wirksamkeit zu erlangen
  • Der Berater kann die Voraussetzungen für einen Wissenstransfer schaffen, doch kann er nicht über die Erfolgsbedingungen verfügen
  • Was aus Beratung wird, entscheiden letztlich die Beratenen

 

Betriebswirtschaftliche Beratung Ablauf

  • Definition der Problematik durch das Unternehmen
  • Entscheidung des Zukaufes einer Beratungsleistung
  • Auswahl des Beraters
  • Erstgespräch