Liquiditätsmanagement, Treasury:

  • genaue Vorschau und -Planung der Liquidität, permanent
  • Kapitalbedarfsrechnung schon in der U-Planung
  • Berücksichtigung der Fristigkeiten des Kapitals
  • Abstimmung mit Kapitalgebern
  • Berücksichtigung von Wachstums- und Krisensituationen
  • Risikomanagement im Bereich Fremdwährungen und Zinsen
  • festgelegte Prozesse zur Absicherung der Fremdwährungen und Zinsen (Engpass Zeit)
  • Ausnutzung der Internationalität eines Unternehmens
  • im betrieblichen Bereich durch Management des Operating Capitals
  • Debitoren-, Kreditoren- und Vorräteumschlag managen
  • Debitorenmanagement und -rating automatisieren
  • Kreditoren managen
  • Vorräte durch Kennzahlensysteme neu beurteilen und anpassen
     
  • Management des Anlagevermögens
  • Bilanzierung beeinflusst das Rating
  • Rating verbessern durch eigene Reports für Banken, Versicherungen, Auskunfteien

 

Ohne Geld funktioniert unsere Geschäftswelt leider nicht, eine gute Liquiditätssituation ist daher eines der wichtigsten Unternehmensziele.